Bei der Aktion Bunte Westen, die um 5 vor 12 vom Neubrandenburger Hauptbahnhof startete, ging es diesmal um die Ungerechtigkeit von Hartz-IV. Nicht nur, dass der Regelsatz falsch berechnet wird, es gewährleistet nicht die soziale Teilhabe aller und in Kürze wird sich das Bundesverfassungsgericht zum Thema „Sanktionierung bei Hartz IV“ äußern. Gemeinsam mit Aufstehern aus Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg forderten wir auf den Demonstrationen und Kundgebungen die Teilhabe aller!

Hier einige Impressionen:

Aktion Bunte Westen 02/11