Diesmal drehte sich bei ImDialog alles um die Frage „Haben abhängig Beschäftigte eine politische Vertretung im Bundestag? Nach einem einleitenden Vortrag mit einigen Statistiken zu den Berufen, die Politiker vor ihrer politischen Laufbahn ausübten und zur stets weiter aufklaffenden Schere zwischen Arm und Reich in der Bundesrepublik ging es ins Brainstorming. Dabei wurden von den Teilnehmern verschiedene Aspekte aufgeworfen und zusammengetragen, die anschließend jeder für sich selbst gewichten konnte. Die zusammenfassende Auswertung wird beim nächsten Ortstreffen wichtige Anhaltspunkte für die politische Arbeit bei Aufstehen liefern.